Neugeborenen-Basisuntersuchung

Zwischen dem 3. und 10. Lebenstag untersucht ein Kinderarzt Ihr Baby besonders gründlich – entweder noch in der Entbindungsklinik oder in einer Kinderarztpraxis, wenn Sie bereits aus der Klinik entlassen sind.

Er prüft, ob Ihr Baby sich bei der Geburt verletzt hat, ob die Neugeborenen-Gelbsucht im Bereich des Normalen kiegt, ob die Verdauung in Ordnung ist und ob die Reflexe, die über mögliche Störungen im Gehirn Auskunft geben, funktionieren. Der Arzt entnimmt Ihrem Baby aus der Ferse Blut, um es auf Stoffwechselstörungen (wie Schilddrüsenunterfunktion oder Eiweißunverträglichkeit) zu testen. Er untersucht den Zustand der Hüfte mit Ultraschall und die Beweglichkeit der Gelenke. Außerdem bespricht er mit Ihnen Fragen zur Rachitisprophylaxe, Kariesprophylaxe und die Ernährung Ihres Babys.

Quelle: Kinderkrankheiten, Dr. Keudel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *