Magen-Darm-Tees

Es gibt einige Kräuter, die gegen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall helfen. Welches Sie Ihrem Kind anbieten können, hängt neben der persönlichen Vorliebe auch davon ab, ob das Mittel anschlägt.

Ihr Kind muss vor allem viel trinken, damit es die duch das Erbrechen und den Durchfall verlorene Elektrolyte und das Wasser wieder aufnimmt. Hierfür können Sie ihm selbst gemachten Elektrolytteii („Orangentee“) anbieten.

So wird´s gemacht:
Mischen Sie 750 Milliliter dünnen schwarzen Tee (1 Teebeutel 1 Minute ziehen lassen), 250 Milliliter (frischen) Orangensaft, 1 Prise Salz, 2 Esslöffel Traubenzucker, 1 Messerspitze Backpulver (Natriumbikarbonat).

Bei Durchfall und Erbrechen sollte Ihr Kind davon 100 bis 150 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht in 24 Stunden trinken. Ein 10 Kilogramm schweren Kind soll also 1 bis 1,5 Liter Elektrolyttee am Tag trinken.

Sie können die empfohlenen Kräuter, soweit nichts anderes angegeben ist, nach dem folgenden Tee-Grundrezept zubereiten:
Übergießen Sie 1 Teelöffel der Heilpflanze mit 250 Milliliter kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee dann 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen, bevor Sie ihn abseihen und lauwarm trinken.

Blähungen:
Anis, Fenchelsamen, Kümmel

Kolik im Dickdarmbereich:
Melisse, Schafgarbe

Brechreiz:
Kamille, Melisse, Pfefferminz (am besten zur Hälfte mit Kamille gemischt und lauwarm trinken)

Erbrechen:
Wermut (1 Teelöffel Kräuter auf 1 Liter Wasser, 5 Minuten ziehen), Schwarzer Tee (1 Teebeutel auf 200 Milliliter Wasser, mit 200 Milliliter Cola verrühren, alle 5 Minuten geben)

Durchfall:
Brombeerblätter, Salbei

Verstopfung:
Schlehe (2 Teelöffel getrocknete Schlehenblüten auf 250 Milliliter Wasser, Säuglinge ½ Tasse pro Tag, ältere Kinder 1 bis 2 Tassen pro Tag)

Quelle: Kinderkrankheiten, Dr. Keude

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar