Nieren- und Blasentee

Bei Blasen- und Niereninfektionen muss Ihr Kind vor allem viel trinken, um die Erreger auszuschwemmen und die Nieren durchzuspülen. Ideal dafür sind Heilpflanzentees, die zusätzlich noch desinfizieren (Bärentraubenblätter) oder Wasser treiben (Ackerschachtelhalm). Beide Teesorten enthalten jedoch Gerbstoffe, die den Magen belasten können. Deshalb werden Sie kalt angesetzt. So bleiben die Wirkstoffe erhalten, und die schädlichen Nebenwirkungen werden verhindert.

So wird’s gemacht:
Lassen Sie1 Teelöffel getrocknete Bärentraubenblätter oder Ackerschachtelhalm im 250 Milliliter kaltem Wasser 12 Stunden lang ziehen, danach abseihen. Beide Tees können Sie auch mit kaltem Kamillentee ansetzen und mit 1 Teelöffel Honig „versüßen“.

Quelle: Kinderkrankheiten, Dr. Keudel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar